Footloose

Zum 20-jährigen Jubiläum tourt das Erfolgsmusical vom Broadway erstmals durch Deutschland, Österreich und die Schweiz – ab 23. Februar 2018 auf Tournee durch über 30 Städte

1984 füllte der Film „Footloose“ weltweit die Kinosäle. 1998 feierte die Musical-Fassung von „FOOTLOOSE“ am New Yorker Broadway Premiere. Bis ins Jahr 2000 liefen dort über 700 Vorstellungen. 2018 – zum 20-jährigen Jubiläum – geht das Erfolgs-Musical endlich auch im deutschsprachigen Raum auf Tournee mit Dialogen in deutscher Sprache und den unvergesslichen Original-Songs von „Footloose“, über "Let's hear it for the boy" bis "Holding out for a hero". „FOOTLOOSE - Das Musical“ ist von Februar bis April 2018 in über dreißig Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu Gast. Tickets gibt es ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Die Geschichte vom tanzversessenen jugendlichen Rebell Ren McCormack wird 2018 wieder lebendig – mit seinem leidenschaftlichen Kampf gegen Spießertum und verlogene Moral, seiner Freundschaft zum tollpatschigen Farmerjungen Willard sowie seiner Liebe zur Pfarrerstochter Ariel. Die London West End Musical Company in Zusammenarbeit mit Seberg Showproduction befördert die zeitlose Story für die erste deutschsprachige Tournee ins Hier und Heute. Aus den Highschool-Schülern im Film werden in diesem Musical junge Studenten am College. 18 Schauspieler, Tänzer und Sänger unterstützt von einer hochkarätig besetzten Live-Band bringen dabei all die unvergessenen Songs live auf die Bühne – mit den original englischen Texten: von Bonnie Tylers "Holding out for a hero", über Deniece Williams Nummer-Eins- Hit "Let's hear it for the boy" bis zum legendären Gitarrenriff in Kenny Loggins Titelsong „Footloose“. Neben mitreißenden Songs, großer Schauspielkunst und hervorragenden Gesangsstimmen setzt das Tanzmusical insbesondere auf ausgefeilte Choreographien und spektakuläre Tanzszenen.

Den Part der weiblichen Hauptrolle Ariel wird Lisa Aberer übernehmen. Die 24-jährige österreichische Popsängerin siegte 2003 bei der ORF-Castingshow „Kiddy Contest“, wurde später bekannt durch die Castingshow X-Factor und lieferte 2013 mit „I Will Dance“ den Titelsong für die RTL-Show „Let’s Dance“. Für die Umsetzung auf der Bühne sind als Musical Director Jimi Carrow und als Musical Assistant Anthony Kent verantwortlich. Kent wuchs in einer Kleinstadt in der Nähe von “Waltons Mountain” unweit von Washington, D.C. auf. Er studierte Musik und Gesang in Chicago


Die Footloose-Erfolgsstory
Mit „FOOTLOOSE – Das Tanzmusical“ wollen die Verantwortlichen die Footloose-Erfolgsgeschichte um ein weiteres Kapitel erweitern. Der Soundtrack zum Film war 1985 für den Grammy nominiert, Musik und Text sogar für zwei Oscars. Der Titelsong hielt sich drei Wochen auf Platz Eins der US-amerikanischen Billboard-Charts. 1998 feierte dann die Musical-Fassung von „FOOTLOOSE“ Premiere am Broadway, New York, USA. Bis ins Jahr 2000 liefen dort über 700 Vorstellungen und das Musical war für vier Tony-Awards nominiert. In der Folge erzielte das spektakuläre Tanzmusical über viele Jahre und - vor allem in Großbritannien – bis heute als stationäres sowie als Tournee-Musical beständig volle Hallen und „Standing Ovations“. Neben dem 20-jährigen Jubiläum des Musicals gibt es 2018 auch für zwei wichtige Figuren der Footloose-Story runde Geburtstage zu feiern. Kenny Loggins, der Songwriter und Sänger des Songs "Footloose", wird im Januar siebzig Jahre alt. Aktuell hat Loggins ein Kinderbuch mit dem Titel „Footloose“ veröffentlicht. Kevin Bacon, der Hauptdarsteller des Films von 1984, feiert im Juli 2018 seinen 60. Geburtstag.

Die Story
Die Geschichte von Footloose beginnt in Chicago. Ren McCormack nimmt in einem Tanzclub Abschied von seinen Freunden. Weil sein Vater die Familie verlassen hat, ziehen er und seine Mutter Ethel zu Onkel und Tante in die konservative Kleinstadt Bomont, die vom autoritären Reverend Shaw Moore geleitet wird. Ein Mädchen gefällt Ren auf den ersten Blick: Ariel, die Tochter des Pfarrers, die es als einzige wagt, die Regeln des Reverends zu ignorieren. Sie ist mit dem stadtbekannten „Bad-Boy“ Chuck liiert. Willard, ein etwas tollpatschiger Mitschüler, wird Ren schon bald ein guter Freund und Ratgeber. Ren erfährt, dass der Reverend über die ganze Stadt ein Tanzverbot verhängt. Als ein Junge aus der Großstadt findet er das unverständlich und unerträglich. Ariels Freundinnen weihen Ren in das Geheimnis von Bomont ein: Der Sohn des Reverends verunglückte vor fünf Jahren auf dem Rückweg von einer Disco tödlich mit dem Auto. Ren will sich dem Tanzverbot dennoch nicht beugen. Er kämpft dagegen an und wird zum Außenseiter. Als er auch noch mit dem Gesetz in Konflikt kommt, verliert er seinen Nebenjob. Die Lehrer beäugen ihn in der Schule mehr und mehr mit Misstrauen. Die Lage droht zu eskalieren, als Ren und Ariel sich sehr zum Missfallen des Reverends ineinander verlieben.

Die Geschichte hinter der Story
„Footloose“ basiert auf einer wahren Begebenheit. In Elmore City, einer Kleinstadt in Oklahoma, herrschte seit 1861 ein Tanzverbot. Erst 1980 wagten es die Jugendlichen der Stadt, öffentlich gegen dieses Gesetz aufzubegehren. Letztlich wurde das Gesetz außer Kraft gesetzt. Als in Elmore City nach 120 Jahren wieder die erste Tanzveranstaltung stattfand, wurde in ganz Amerika darüber berichtet. Von dieser Geschichte inspiriert, fuhr Dean Pitchford nach Oklahoma, um sich Ideen für sein neues Theaterstück zu holen. Drei Jahre später wurde der Film „Footloose“ gedreht, der 1984 mit Kevin Bacon in der Rolle des „Ren“ in die Kinos kam und alle Einspielrekorde brach. Der Soundtrack mit Titeln wie „Holding out for a hero“ (Bonnie Tyler) oder „Footloose“ (Kenny Loggins) eroberte weltweit die Charts.
Aus dem Kino-Erfolg entstand, mit zusätzlichen Songs ausgestattet, das gleichnamige Musical, das am 22. Oktober 1998 im Richard-Rodgers-Theater am Broadway Premiere feierte.

Die Songs
Footloose* ? On Any Sunday ? The Girl Gets Around** ? I Can‘t Stand Still ? Somebodys Eyes ? Learning To Be Silent ? Holding Out For A Hero+ ? Heaven Help Me I’m Free* / Heaven Help Me / On Any Sunday ? Still Rockin‘ ? Let‘s Hear It For The Boy ? Can You Find It In Your Heart? ? Mama Says ? Almost Paradise++ ? Dancing Is Not A Crime ? On Any Sunday (Reprise) ? Can You Find It In Your Heart? (Reprise) ? Footloose* (Finale)
Alle Musik von Tom Snow, außer: *Kenny Loggins; **Sammy Hagar; +Jim Steinman; ++Eric Carmen Alle Songtexte von Dean Pitchford, außer: „Footloose“, Songtext von Dean Pitchford und Kenny Loggins

Copyright Foto:
Seberg Showproduction

Veranstalter:

Mehrzwecksäle Norderstedt GmbH
Jörg-Peter-Hahn-Platz 1
22846 Norderstedt

Rabatte:
50 % Ermäßigung für Schüler, Auszubildende und Studenten
50 % Ermäßigung für Schwerbehinderte ab 80% und deren Begleitsperson
15 % Frühbucherrabatt (nur buchbar im TicketCorner)
Ermäßigung Norderstedter Sozialpassinhaber (nur buchbar in der 3. Preisgruppe im TicketCorner)
Eine Kombination von Rabatten ist nicht möglich

Do  08.03.201820:00 Uhr
TriBühne / Maromme
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Telefon: 040 / 30 987 - 123
Preis: 26,- € / 21,- € / 16,- € zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühren
Tickets

Tickets


040 / 30 987 - 123

Mo. - Fr. 9:00 Uhr - 18.00 Uhr


 

Per E-Mail bestellen

Kontakt TicketCorner

Eintrittskarten-Versicherung

Abo-Programm (PDF)