Der Vetter aus Dingsda

Operette von Herman Haller und Fritz Oliven

-- Aus aktuellem Anlass abgesagt. Ob und wann ein Ersatztermin stattfinden kann steht derzeit noch nicht fest. Sobald es neue Informationen gibt, werden wir diese hier veröffentlichen --

 

... armer Wandergesell.“ So stellt sich ein junger Mann vor, der sich als Vetter Roderich ausgibt. Alles nur aus Liebe zur schönen Julia, die den Vetter seit ihrer Kindheit verehrt, aber nicht mehr gesehen hat, weil dieser in fernen Kolonien verschwand. Die junge reiche Julia soll mit Egon, des Landrats Sohn, verheiratet werden. Das will Julias Onkel und Vormund Josef Kuhbrot verhindern. Um an das Erbe Julias zu gelangen, soll sein Neffe August Kuhbrot Julia heiraten. Zwei Bewerber, eine Braut und nun ist auch noch der Vetter von weit her dazwischen gekommen. Die sich rasend entwickelnden Turbulenzen lösen sich erst auf, als der echte Roderich auftaucht. Julia befragt ihr Herz und wählt den richtigen Mann fürs Leben. Hochkarätiger Operettenspaß mit heiterem Verwechslungsspiel, großen Gefühlen und einem charmanten Vetter aus Dingsda.

Der "Vetter aus Dingsda" von Eduard Künneke, uraufgeführt 1921 in Berlin, zählt mit seinen lyrischen Liedern, temperamentvollen Ensembles und humorvollen Tanzweisen zu den großen Erfolgsoperetten der zwanziger Jahre des vorigen Jahrhunderts. Die reiche Erbin Julia wird als Heiratskandidatin umschwärmt, da jeder ihrer mehr oder weniger Verwandten von ihrem Geldsegen profitieren möchte. Aber weder der ihr unbekannte August Kuhbrot noch der ihr bekannte Egon von Wildenhagen scheinen für sie als Gatten in Frage zu kommen, denn Julia wartet auf ihren Traummann Roderich, dem sie einst Treue geschworen hat, als er sie vor vielen Jahren Richtung "Dingsda" in den indischen Kolonien verließ. Und nun kommt dieser Roderich tatsächlich nach Hause zurück – und das sogar in doppelter Weise: Zum einen gibt sich August als Roderich aus, um bei Julia eine Chance zu haben. Zum anderen erscheint der echte Roderich und bemüht sich aber – statt um Julia – um ihre Freundin Hannchen … Nur gut, dass der falsche Roderich noch nicht allzu weit fort ist, damit zum Schluss beide Frauen glücklich werden können. 

Veranstalter:
Mehrzwecksäle Norderstedt GmbH
Jörg-Peter-Hahn-Platz 1
22846 Norderstedt

Copyright: Ray Behringer

Do  02.04.202019:30 Uhr
TriBühne / Maromme
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Telefon: 040 / 30 987 - 123
Preis: 29,- / 24,- / 19,- € zzgl. Gebühren
Tickets