Hélène Grimaud, Klavier

Camerata Salzburg K30

Wolfgang Amadeus Mozart:
Fantasie d-Moll KV 397 für Klavier solo (Fragment)
Klavierkonzert Nr. 20 d-Moll KV 466
Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 »Jupiter«

 

»Es ist diese tiefe, sehnsuchtsvolle Empfindsamkeit in seinen langsamen Sätzen, wo man den wahren Mozart findet«, erklärt die Pianistin Hélène Grimaud. Besonders im Klavierkonzert Nr. 20 von Wolfgang Amadeus Mozart komme das, was sonst häufig hinter der Maske der Fröhlichkeit verborgen bleibt, zum Vorschein. Dies liegt vielleicht nicht zuletzt an der Moll-Tonalität, für die sich Mozart nur bei einem weiteren seiner Klavierkonzerte entschied. Von traumversunken bis überbordend gefühlswarm erlangt Mozart mit dem Klavierkonzert Nr. 20 eine neue Dimension des Ausdrucks und knüpft direkt an die sinfonische Ausgestaltung dieser Kompositionsgattung an, welche er bereits im Vorgängerwerk Nr. 19 andeutet. In einem innigen Dialog mit der Camerata Salzburg wird Grimaud die melancholische Schönheit in der Musik des Salzburger Komponisten zum Klingen bringen. Als Stammensemble der Salzburger Festspiele und der Mozartwoche sind die Musiker der Camerata Experten für den typischen »Mozart-Klang«.

 

Veranstalter:
Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival
vertreten durch Dr. Christian Kuhn und Jens Boddin
Einsiedelstraße 6
23554 Lübeck

In Kooperation mit Norderstedt Marketing und der TriBühne Norderstedt

Copyright:
Mat Hennek

Di  13.07.202120:00 Uhr
TriBühne / Maromme
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Telefon: 040 / 30 987 - 123
Preis: 75,- / 59,- / 39,- €
Tickets