Konzertreihe Cognito

Rafael Adobas Bayog, Flöte; Madoka Ueno, Klavier

Dieses Konzert wurde vom 29. auf den 30. November verschoben. Zudem findet es im Kulturwerk am See statt.

Der spanisch-philippinische Flötist Rafael Adobas Bayog steht für eine neue Generation von Flötisten, die ihr eigenes Musizieren mit weiteren Kunstformen verbindet. Erst kürzlich wurde er mit dem 1. Preis beim »Kobe International Flute Competition 2022« und einem YAMAHA-Stipendium ausgezeichnet. Außerdem ist er Gewinner des 3. Preises beim »Carl Nielsen International Flute Competition 2019«, wo ihm auch ein Sonderpreis für die »Beste Interpretation eines Auftragswerkes« zuerkannt wurde. Rafael konzertierte mit den Kopenhagener Philharmonikern, dem Odense Symphony Orchestra, der Villa Musica Rheinland-Pfalz und dem Tongyeong International Music Festival (South Korea). Geboren auf Ibiza/Spanien, begann Rafael im Alter von acht Jahren mit dem Flötenunterricht am örtlichen Konservatorium bei Joana Moragues Cantallops. Weitere Lehrer waren Anikó Pusztai und Vicens Prats. Nach seinem Bachelor-Abschluss (2018) an der »Scola Superior de Música de Catalunya« setzt er nun sein Studium in München bei Prof. Andrea Lieberknecht fort. Rafael Adobas Bayog ist Stipendiat des PE-Förderkreises und der Yehudi Menuhin Live Music Now Stiftung. Als Orchestermusiker ist er seit 2021 Mitglied der Orchesterakademie der Königlichen Stockholmer Philharmoniker und war zeitweise stellvertretender Soloflötist beim Scottish Chamber Orchestra. Der virtuose Flötist ist der Shootingstar seines Instruments und gleichzeitig Komponist des Werks „Music is Life“, das u.a. den Gästen des Cognito Kammermusik-Abends dargeboten wird.

Die aus Tokio stammende Pianistin Madoka Ueno studierte Klavier an den Musikhochschulen in München und Würzburg bei Karl-Hermann Mrongovius, Begoña Uriarte und Erich Appel. Anschließend spezialisierte sie sich am Mozarteum Salzburg durch ein Kammermusik- und Liedgestaltungsstudium bei Brigitte Engelhard und Jean-Pierre Faber, welches sie mit Auszeichnung abschloss. Wichtige musikalische Impulse erhielt sie u. a. von Menahem Pressler, Susan Tomes, Bart van de Roer, Wolfgang Redik. In der Spielzeit 2009/10 war Madoka Ueno Mitglied des Internationalen Opernstudios des Staatstheaters Nürnberg. Seit 2011 ist sie Lehrbeauftragte an der Musikhochschule München.

Die Cognito-Konzerte werden von der Mehrzwecksäle Norderstedt GmbH in Zusammenarbeit mit der Yamaha Music Europe Foundation präsentiert.


PROGRAMM
Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788)
»Sonate G-Dur« Wq 85 (1754)
für Flöte und ein Tasteninstrument
Allegretto
Andantino
Allegro
Franz Schubert (1797–1828)
Variationen über das Lied »Trockene Blumen«
Op. posth. 160 / D 802 für Flöte und Klavier (1824)
Introduktion (Andante)
Thema (Andantino)
Variationen I – VII
– PAUSE –
Rafael Adobas Bayog (*1997)
»Music is Life«
für Flöte solo
1. Neumond: Geburt
2. Erstes Viertel: Jugend
3. Vollmond: Erwachsensein
4. Letztes Viertel: Tod
Sergej Prokofjew (1891–1953)
Sonate für Flöte und Klavier, D-Dur, op. 94
Moderato
Presto – poco meno mosso
Andante
Allegro con brio – poco meno mosso

© Alexandra Forstner (2)

Veranstalter:
Mehrzwecksäle Norderstedt GmbH
Jörg-Peter-Hahn-Platz 1
22846 Norderstedt

Mi 30.11.202219:30 Uhr
Kulturwerk am See / Saal
Am Kulturwerk 1 (für das Navigationsgerät: Stormarnstr. 55)
22844 Norderstedt
Phone: 040 / 30 987 - 234
Price: 19,00 € zzgl. Gebühren
Tickets